"Fränkisch gut genießen" bedeutet:

  • regional geprägte Speisekarte
  • saisonale Traditionen in der Jahresfolge (Spargel, Kirschen, Karpfen, Kren…)
  • regionale Zutaten und Waren (auch Frankenwein, Lebkuchen…)
  • Familienbetrieb mit Kontinuität seit mindestens 3 Jahren
  • gastronomische Fachausbildung oder entsprechende Qualifikation
  • Beteiligung an mindestens einer gastronomischen Aktion des Landkreises
Das sind schon mal sechs gute Gründe, sich links die Liste der „Guten Wirte“ und vor allem den umfangreichen und vielseitigen Veranstaltungskalender anzeigen zu lassen. Guten Appetit!